LaMarinière Das Streifenshirt

Depuis 1983

Als Highlight der ersten Prêt-à-Porter-Herrenkollektion setzte sich das Streifenshirt als Klassiker von Jean Paul Gaultier durch. Inspiriert war es von einem Grundelement der Garderobe seiner Kindheit, aber auch von dem Film Querelle (1983), in dem Rainer Werner Fassbinder die Männerfigur so in Szene setzte, wie Gaultier sie sich vorstellte. Die Hauptfigur wurde sogar zur Muse für seine Parfums.

La jupepourHomme Der Herrenrock

Depuis 1985

Dieses Kleidungsstück mit optischer Täuschung wurde im Zuge der Kollektion „Et Dieu créa l'Homme“ vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Hose mit sehr weiten Beinen und einer überschlagbaren Stoffbahn an der Vorderseite. Begeistert von der Hypersexualität seiner männlichen wie auch weiblichen Models setzt sich Jean Paul Gaultier mit dem Herrenrock über die Konventionen hinweg und stellt die geschlechtsspezifische Zuordnung bestimmter Kleidungsstücke in Frage.

CorsetConique Das konische Korsett

Depuis 1983

Als unverzichtbares Kleidungsstück der von Jean Paul Gaultier hochgelobten Objekt-Frau lässt das konische Korsett die Hyperfeminität, die von der ersten feministischen Welle der 70er-Jahre verlacht wurde, wieder aufleben. Berühmt gemacht von Madonna, die es auf ihrer Welttournee „Blond Ambition Tour“ im Jahr 1990 trug, wurde es zu einem emblematischen Stück der Gaultier-Kollektionen, das er bei allen möglichen Modellen einsetzt.